Mathe

Physik

Schule

Kontakt

Geometrie.net   

Alle physikalischen Gesetze haben nur einen bestimmten Bereich, in dem sie sinnvoll angewendet werden können. Um zu verstehen, was außerhalb dieser Bereiche passiert, muss man weiter forschen und neue Modelle unserer Welt entwickeln. Die klassische Mechanik ließ sich nicht fehlerfrei auf den ganzen Kosmos anwenden und auch nicht auf kleinste Teilchen (Quanten). Physiker entwickelten daraufhin die Relativitätstheorie und die Quantenmechanik. Doch auch diese Modelle haben Grenzen. Das dargestellte schwarze Loch (mit optischem Jet) ist ein Beispiel für eine Situation, für die zurzeit kein verlässliches Modell existiert. Ein Schwarzes Loch ist etwas, dessen Anziehung (Gravitation) so stark ist, dass es alles einsaugt, selbst Licht. Das Innere des schwarzen Loches lässt sich zur Zeit nicht beschreiben. Das Tolle an diesen Grenzen ist, dass man gerade dort immer weiter Neues erforschen kann, dass dann oft noch viel ungewöhnlicher und phantastischer ist, als das, was bisher schon beeindruckend war und dass sich so die Physik weiterentwickeln kann.